Mutterschutzgesetz: Schwesig will 'Frau' als Mutter neu definieren!

18. Juni 2016
von Gunther Oberheide

Berlin. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) will den Begriff 'Frau' als Mutter dehnen, ja neu definieren; Zitat aus dem aktuellen Entwurf für ein neues Mutterschutzgesetz aus dem Ministerium:

.

§ 2 Begriffsbestimmungen:

(1) Eine Frau im Sinne dieses Gesetzes ist jede Person, die schwanger ist oder ein Kind geboren hat oder stillt, unabhängig von dem in ihrem Geburtseintrag angegebenen Geschlecht.

Wozu diese Definition erforderlich ist, bleibt derweil noch offen, passt aber in die mit großem Druck durchzusetzenden Gendervorgaben in der Bundesregierung.

Praktisches Beispiel: Ein durch massive Hormonbehandlungen still- und schwangerschaftsfähig gewordener Mann, der ein Kind austrägt, wäre dann eine "Frau im Sinne des Gesetzes"...

[Update, 19.06.2016:] 
Kollege Hadmut Danisch hat sich in zwei lesenswerten Beiträgen die Mühe für weitergehende, interessante Ausführungen gemacht:

http://www.danisch.de/blog/2016/06/18/die-gesetzliche-definition-von-frau/
http://www.danisch.de/blog/2016/06/19/frau-im-sinne-dieses-gesetzes-ist/


Quelle:
http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Abteilung2/Pdf-Anlagen/gesetzentwurf-muschg,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf // Seite 7



Stichwörter: , , , , ,

drei Kommentare zum Artikel "Mutterschutzgesetz: Schwesig will 'Frau' als Mutter neu definieren!"

  1. Hurrrtz!
    Hurrrtz! am 18-06-’16 22:58
    In diesem Land sind inzwischen alle bekloppt. Und den Vogel schießt das von USrael ferngesteuerte, hirntote Politverbrechergesindel ab.
  2. Martin Dornera
    Martin Dornera am 20-06-’16 02:43
    Der Fehler dürfte darin liegen, dass in diesem Mutterschutzgesetz der Begriff Mutter nicht definiert ist.
  3. Einer oder mehrere Kommentare sind noch nicht freigeschaltet.

(optionales Feld)
(optionales Feld)
Um automatisiertem Kommentarspam vorzubeugen, beantworten Sie bitte die obige Frage.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.