Xaviar Naidoo in Hannover: Huldigten 22.000 Fans einem Nazi?

27. Mai 2017
von Satiriker

Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Xaviar Naidoo ist also ein Rechtspopulist, ein Antisemit, ja Hitler ebenbürdig - und damit auf den Punkt gebracht: ein Nazi! Ich sag das Wort sonst nie, aber hier muß das mal raus: Scheiße!

In der Politik hat man es ja schon geahnt, aber ich hätte es niemals für möglich gehalten: Ein Mann mit Migrationshintergrund - und eindeutig dunkelhäutig! - schafft es doch tatsächlich, sich unter die Nazis zu mischen und jahrelang unerkannt zu bleiben? Und das hier, im Land der Nazi-Jäger?! Aber die Beweislast wiegt schwer, denn ein Bundestagsabgeordneter und weitere Protestanten, die vor Naidoos Konzert am 26.05.2017 in Hannover aktiv waren, müssen es wohl wissen:

.
Bild: Auszug aus Fotomontage der Satire-Zeitschrift TITANIC
Bild: Auszug aus dem Plakat von DIE PARTEI
(Fotomontage der Satire-Zeitschrift TITANIC)


Da waren zum einen die hammerharten Vertreter von DIE PARTEI, die sich unter Zuhilfenahme der aktuellen Titelseite aus einer Satire-Zeitschrift mit einem Naidoo-Nazi-Plakat nicht nur vor den 25.000 Konzertbesuchern präsentierten, sondern - pfiffig wie sie waren - gezielt mit diesem Plakat auch für die rennomierte hannoversche Presse posierten; das Bild vom gewandelten Xaviar, vom eiskalten Hitler-Naidoo sollte schließlich nicht nur in Hannover gesehen, sondern weitläufig in die Welt getragen werden!

DIE PARTEI HANNOVER vor dem Naidoo/Söhne Mannheims-Konzert Hannover mit Naidoo-Nazi-Plakat und Aluhüten
DIE PARTEI und ihre 'Mahnwache'

Bekannt für ihre Penetranz versuchten sie unermüdlich mit lautstarken Rufen wie "Aluhut-Akbar - wie Xaviar Naidoo zu sagen pflegt!" die vorbeilaufende Masse aufzuhetzen, dazu verschenkten sie selbstgebastelte Aluhüte, die die 'Reichsflugscheiben' und die 'bewusstseinsverändernden Schallwellen' des braunen Verschwörungstheoretikers Naidoo abwenden helfen sollen. Denn der hatte schließlich gewagt, sich mit den Songs auf seiner neuen CD zusammen mit den SÖHNEN MANNHEIMS unverschämterweise erneut für Menschen in Deutschland und der Welt einzusetzen und sich gegen das Mainstream-System, gegen Kriege und gegen Pädophilen-Ringe nebst bestimmter Pizzas auszusprechen!

Wer die sexuelle Vielfalt mit Kindern behindern will oder gegen westliche Kriege ist, die ja gerade in den letzten Jahrzehnten immer mehr versuchen, Frieden in die Länder der Welt zu bomben, und sich dann auch noch gegen marionettenhafte Politiker sowie gegen die zentrale Finanzmacht auflehnt, der muß mit knallharten Konsequenzen rechnen! Bei so einem Antisemit wie dem Naidoo da springt - zack! - der NDR als Unterstützer natürlich medienstark ab und - wumm! -, stehen die GRÜNE JUGEND NIEDERSACHSEN und der Bundestragsabgeordnete und haushaltspolitische Sprecher der Grünen Sven-Christian Kindler sofort zum 'Einsatz gegen Rechts' bereit: "Ich werde mich persönlich auch weiterhin an vielen Demonstrationen gegen Nazis und andere AntisemitInnen beteiligen und auch in meiner Funktion als Vize-Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft gegen den zunehmenden Antisemitismus in Bezug auf Israel – gerade auch in der sogenannten „Mitte der Gesellschaft“ – lautstark vorgehen.", machte Kindler schon beim Jüdischem Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA) klar.

Und man gut, dass der verlässliche Herr Kindler und sein grünes Team die Besucher in ihrem Flugblatt auch über die 'Marionetten' aufgeklärt haben, denn wer weiß heutzutage schon noch, dass es die nicht nur in der Augsburger Puppenkiste gibt wie Jim Knopf z. B., sondern dass "der Marionettenspieler ein altes, klassisches Bild des Antisemismus ist..."  (ich gebe offen zu, das ich das auch noch nicht gehört habe - und ich werde bald fünzig) "..., mit dem behauptet wird, die Welt würde von einer kleinen, aus dem Hintergrund agierenden Macht gesteuert". Weiterhin beschweren sich die Grünen im Flugblatt, dass 'Baron Totschild' eine Anspielung von Naidoo auf die jüdische Bankiersfamilie Rothschild sei, "der in vielen antisemitischen Verschwörungstheorien angedichtet wird, die Welt zu kontrollieren."


Sven-Christian Kindler (MdB/GRÜNE) und die GRÜNE JUGEND HANNOVER hinter einem Plakat GEGEN JEDEN ANTISEMITISMUS
MdB Sven-Christian Kindler (re.) und drei Plakathalter der Grünen Jugend Niedersachsen

So haben Kindler und Grüne Jugend Niedersachsen vorbildlich ihr Banner GEGEN JEDEN ANTISEMISMUS ausgebreitet und fleißig tausende dieser Flugbätter gedruckt:

Flugblatt von Sven-Christian Kindler (GRÜNE) und GRÜNE JUGEND

Eines konnte ich gar nicht verstehen: Wieso belügen die GRÜNEN die Besucher, dass diese bescheuerten 'Reichsbürger' einer irrigen Annahme unterlägen, nämlich zu "glauben, dass das Deutsche Reich fortbestehe"? Als Bundestagsabgeordneter muß Kindler doch wissen, dass das Deutsche Reich tatsächlich immer noch besteht; dies wurde mehrfach immer wieder höchstrichterlich bestätigt, zuletzt aktuell sogar durch die Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel im Jahre 2015. Es ruht auf dem deutschen Grund und Boden, da keine Organe vorhanden sind und es somit handlungsunfähig ist..., aber das spielt sowieso alles keine Rolle mehr.

Irgendwie fanden es die Grünen richtig blöd, dass fast niemand von den zig-tausenden Konzertbesuchern Notiz von den Protestanten nahm,

Sven-Christian Kindler (MdB/GRÜNE) und die GRÜNE JUGEND HANNOVER hinter einem Plakat GEGEN JEDEN ANTISEMITISMUS

die liefen einfach alle vorbei! Nicht das geringste Interesse der Nazi-Fans an den Anwürfen gegenüber Naidoo, der ja lt. Flugblatt zu "Gewaltaufrufen gegen demokratisch gewählte Abgeordnete" im Text des Lieds 'Martionetten' aufgefordert haben soll. Mann, dachte ich, das ist ja echt perfide, wie der Xaviar diesen Gewaltaufruf versteckt hat, denn ich komme immer noch nicht dahinter wo. Vielleicht kennt der wirklich geheime Techniken, z. B. über diese komischen Schallwellen, die er über den Text 'Dann zerreiß' ich ihn in Fetzen' mitschwingen läßt? Das würde dann erklären, warum die anderen Alu-Hüte verteilt haben! Ich muß mir diesen Song Marionetten wirklich in Ruhe mal anhören: Was bloß kann der Naidoo oder "der Bauer mit der wütenden Forke" gegen Leute haben, die bestimmte Pizzas bestellen?

Im Konzert dann zwischendurch kleinere Ansagen zur Sache:



Die SÖHNE MANNHEIMS dankten dem Veranstalter HannoverConcerts dafür, dass zumindest sie "Eier in der Hose hatten" und nicht klein beigegeben haben. Und sie versprechen allen Anwesenden, dass sie sich nicht für irgendwelche 'Radikalen' vereinnahmen lassen:




Aber dann, der größte Schock für mich: Die Atmosphäre, die Warmherzigkeit, die ganze positive Energie der Band und in den Songs, die auf das Publikum und auch auf mich überströmt! Lasse ich mich grade vereinnahmen, von Nazis?



Die Söhne Mannheims, ihr Auftritt war herzlich, autentisch, melodisch, tiefsinning, systemkritisch, aufreibend, erhellend. Und ja, nach dem Konzert habe ich sie mir gekauft, die neue CD der SÖHNE MANNHEIMS: Toller Sound, tolle Texte - tolle Band!


Xaviar Naidoo Söhne Mannheims - Konzert vor 22.000 begeisterten Zuschauern auf der EXPO-PLAZA in Hannover, 26.05.2017

.

Das ganze Konzert (als PRESSESAVE/ZITATESAVE, in verminderter Audioqualität), kann man sich hier anhören:
https://www.youtube.com/watch?v=0asWa8BBAiE


"Mutig!" - Ein interessanter Video-Kommentar:
Xavier Naidoo, die Söhne Mannheims und die Marionetten - worum es wirklich geht


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6Kvc2Mrhjcc



Bild: CD-Cover SÖHNE MANNHEIMS: MANNHEIM, 2017
Cover der neuen CD von Xaviar Naidoo / SÖHNE MANNHEIMS

Wer sich selbst überzeugen möchte, ob Naidoo und die Söhne Mannheims böse Menschen und Antisemiten sind oder nicht, der hört einfach mal rein; einfach auf das Album klicken. Die Texte finden sich unter jedem Song...

~



Stichwörter: , , , , , , , , , ,

zum Artikel "Xaviar Naidoo in Hannover: Huldigten 22.000 Fans einem Nazi?"