NSA-Affäre: Merkel will Gespräche über Freihandelsabkommen fortsetzen

13. Juli 2014
von Pressetelegramm

Berlin. Laut ZDF-Sommerinterview will die Kanzlerin Angela Merkel Gespräche über Freihandelsabkommen fortsetzen.

Nach der Ausweisung eines US-Diplomaten im Zusammenhang mit der Spionageaffäre fordert die Kanzlerin im ZDF-Sommerinterview "ruhige und beharrliche" Gespräche mit den USA. Sie wolle die enge Zusammenarbeit mit den Amerikanern fortsetzen, auch beim geplanten Freihandelsabkommen, so Merkel.



Stichwörter: , , , , ,

Keine Kommentare zum Artikel "NSA-Affäre: Merkel will Gespräche über Freihandelsabkommen fortsetzen"

(optionales Feld)
(optionales Feld)
Um automatisiertem Kommentarspam vorzubeugen, beantworten Sie bitte die obige Frage.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.